Der Schuhhersteller MOMA präsentierte sich in den neunziger Jahren mit einer vollkommen handwerklich innovativen Produktion im Gegensatz zur damaligen Mode auf dem internationalen Markt. Im Dorf Morrovalle, im Herzen der Handwerksregion Marken entstand durch die Brüder Gigio und Daniele Gironacci ein regelrechtes Versuchslabor, in dem Handwerker, Künstler und Designer ihre kreativen Erfahrungen miteinander teilten.

Das Ergebnis ist ein „Handmade“, welches die Formen aufbricht und die Schuhe einem Used-Look unterzieht, und somit die damaligen Konventionen der Modewelt auf den Kopf stellte. So werden heute noch die Leder per Hand gefärbt, abgerieben, zerknittert, zertrampelt und werden so zu Schuhen, die eine Geschichte erzählen und die Erfahrungen der Vergangenheit weiterleben lassen.
MOMA setzt sich zum Ziel, sich niemals von Konventionen behindern zu lassen, um ihren Visionen Form zu geben.

Merken

Merken

Merken

Merken